Aktuelles Wetter

Anzeige

NEU: 7- Tage Wetter-Vorhersage für Willingen 04.08.2015

meteoblue.com

Aktuelle Wetter Vorhersage für Hessen

Hessenkarte Heute Mittag und am Nachmittag werden die Wolken von Westen her dichter und nachfolgend ziehen schauerartige Regenfälle und teils kräftige Gewitter mit Starkregen, stürmischen Böen und kleinkörnigem Hagel auf. Die Temperatur erreicht 26 Grad im Limburger Becken und bis 31 Grad in Osthessen. Abseits der Gewitter weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, später aus West. In der Nacht zum Mittwoch ziehen letzte Schauer und Gewitter ostwärts ab und die Bewölkung lockert auf. Die Temperatur geht auf 15 bis 11 Grad zurück. Am Mittwoch ist es heiter und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 24 Grad in den Hochlagen und 30 Grad in den Niederungen. Der Wind weht schwach und dreht im Tagesverlauf von Südwest auf Ost. In der Nacht zum Donnerstag ist es meist gering bewölkt und niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 18 Grad in Südhessen und 13 Grad im Nordhessischen Bergland. Am Donnerstag bleibt es bei viel Sonnenschein trocken. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 29 und 35 Grad mit den höchsten Werten im Rhein-Main-Gebiet und an der Bergstraße. Gebietsweise muss mit einer hohen Wärmebelastung gerechnet werden. Der Wind weht schwach und dreht im Tagesverlauf von Süd auf West. In der Nacht zum Freitag ist es gering bewölkt oder klar und weitgehend niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 20 bis 15 Grad. Am Freitag ist es anfangs heiter und trocken. Am Nachmittag und Abend sind einzelne kräftige Hitzegewitter zu erwarten. Diese können mit Starkregen, Hagel und stürmischen Böen einhergehen. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 31 und 36 Grad an mit den höchsten Werten im Süden. Es muss mit hoher Wärmebelastung gerechnet werden. Abseits der Gewitter weht der Wind schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag verdichtet sich die Bewölkung und es fällt schauerartiger Regen, der teilweise gewittrig durchsetzt ist. Die Temperatur sinkt auf 20 bis 16 Grad ab.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

JETZT NEU: Gutscheine direkt online kaufen

Aktuelle Wetter Vorhersage für Deutschland

Deutschland Wetter Offenbach, Dienstag, den 04.08.2015, 11:30 Uhr - "Tief BONIMIR bescherte uns gestern verbreitet Temperaturen um 30 Grad Celsius, an der Station in Duisburg-Baerl (Nordrhein-Westfalen) konnten sogar 35,3 Grad gemessen werden. Das rheinland-pfälzische Bad Kreuznach brachte es immerhin auf 35,1 Grad. Und auch heute stehen wieder Temperaturen zwischen 29 und 36 Grad in der Osthälfte Deutschlands ins Haus. In der Westhälfte wird es dagegen bei 23 bis 29 Grad etwas kühler. Grund dafür ist der Ausläufer von Tief BONIMIR, das sich zurzeit nordwestlich der Britischen Inseln befindet. In dessen Vorfeld wurde in den vergangenen Tagen mit einer südwestlichen Strömung feucht-warme Luft nach Deutschland geführt. Aktuell bildet sich in der Westhälfte Deutschlands im Vorfeld der Luftmassengrenze von BONIMIR eine Rinne niedrigen Luftdrucks aus, in der Luftmassen zusammenströmen und aufsteigen. In Fachkreisen wird diese "Linie" als Konvergenzlinie bezeichnet. Zwischen dieser Konvergenzlinie und der nachfolgenden Luftmassengrenze können sich Schauer und ab den Mittagsstunden kräftige Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und kleinkörnigem Hagel ausbilden, die sich im Tagesverlauf unter Verstärkung Richtung Osten verlagern. Der Schwerpunkt der Gewitter ist vor allem im Norden und in den mittleren Landesteilen Deutschlands zu finden. Am Alpenrand und im Schwarzwald kracht es in der zweiten Tageshälfte ebenfalls. Örtlich sind dabei vor allem am Alpenrand unwetter artige Entwicklungen nicht ausgeschlossen. In der Nacht ziehen die Gewitter dann weiter Richtung Osten ab und von Westen lockert die Bewölkung zunehmend wieder auf, sodass es teils gering bewölkt oder klar wird. Örtlich ist dann auch Nebel nicht ausgeschlossen. Nachfolgend kommt es zu einer leichten Abkühlung der Temperaturen und es stellt sich erneut höherer Luftdruck ein. Am morgigen Mittwoch erwarten wir in der Nordhälfte Deutschlands zwischen 22 und 28 Grad, an der Küste bleibt es bei auflandigem Wind etwas kühler. Im Süden an Oberrhein und Donau sind örtlich "nur" noch 32 Grad drin. Aber schon am Donnerstag spürt man erneut den Vorstoß heißer Luftmassen. Entsprechend greift die 30-Grad-Grenze schon wieder weit in den Norden aus, am Oberrhein stehen sogar schon wieder die 37 Grad auf dem Programm. Der Freitag setzt dann noch einmal einen drauf. Verbreitet werden erneut Temperaturen über 30 Grad erwartet, nur im Nordwesten sowie an der Küste bleibt es etwas darunter. Örtlich kann dann im Süden vielleicht sogar schon wieder die 39-Grad-Marke geknackt werden. Aber für die 40,3 Grad reicht es aus heutiger Sicht nicht! Wie schon so häufig diesen Sommer folgt auf die Hitze eine Abkühlung mit Schauern und kräftigen Gewittern. Im Nordwesten setzen aus heutiger Sicht ausgangs der Nacht zum Freitag bereits einzelne Schauer und Gewitter ein. Zum Freitagabend weiten sich diese unter Verstärkung auf den Norden und Westen aus. Dabei muss auch mit Unwettern gerechnet werden. In der Nacht zum Samstag und am Samstag ziehen die Gewitter dann langsam Richtung Osten, wobei es im Südosten und Osten zunächst noch meist trocken bleibt. Dort werden dann am Samstag auch noch die höchsten Temperaturen erwartet, bevor es dort dann auch zu einer gewittrig feuchten Abkühlung kommt. Im Nordwesten klettern die Thermometer am Samstag nur noch auf Werte um 25 Grad. Es geht also weiter mit den heißen Temperaturen und die Freunde des Sommers kommen auch zu Beginn des Augusts voll auf ihre Kosten." Das erklärt MSc.-Met. Sebastian Schappert von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

NEU: Das 1. Willingen GIGAPIXEL Panorama aus Willingen

Unterkunft in Willingen finden

Facebook & Google