Aktuelles Wetter

Anzeige

NEU: 7- Tage Wetter-Vorhersage für Willingen 18.04.2015

meteoblue.com

Aktuelle Wetter Vorhersage für Hessen

Hessenkarte Heute bleibt es heiter und trocken. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 12 und 16 Grad, im Bergland 7 bis 11 Grad. Der Nordostwind weht schwach bis mäßig und im höheren Bergland teils stark böig. In der Nacht zum Sonntag ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Die Temperatur sinkt auf 4 bis 0 Grad, im Bergland bis -3 Grad. Verbreitet ist mit leichtem Frost in Bodennähe zu rechnen. Am Sonntag gibt es bei meist geringer Bewölkung reichlich Sonnenschein. Es bleibt trocken. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 14 und 17 Grad, im höheren Bergland bei 10 bis 13 Grad. Der schwache bis mäßige, teils etwas böige Wind kommt aus Nordost. In der Nacht zum Montag ist es vielfach gering bewölkt oder klar. Die Temperatur geht auf 6 bis 0 Grad zurück. Verbreitet muss mit leichtem Frost in Bodennähe gerechnet werden. Am Montag setzt sich das sonnenscheinreiche und trockene Wetter fort. Die Temperatur steigt auf 15 bis 19, im höheren Bergland auf 10 bis 14 Grad. Der Nord- bis Nordostwind weht schwach bis mäßig. In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt oder klar. Die Luft kühlt auf 6 bis 1 Grad ab. In Tallagen in Nord- und Osthessen kann es erneut leichten Bodenfrost geben. Am Dienstag ist es sonnig und es bleibt weiterhin niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 19 bis 23 Grad, im höheren Bergland 13 bis 18 Grad. Dazu weht schwacher bis mäßiger Wind aus nördlicher Richtung. In der Nacht zum Mittwoch ist es meist klar und es bleibt niederschlagsfrei. Bis in die Frühstunden geht die Temperatur auf 5 bis 2 Grad zurück, vor allem in Tallagen und in der Nähe zum Bergland ist leichter Bodenfrost möglich.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

JETZT NEU: Gutscheine direkt online kaufen

Aktuelle Wetter Vorhersage für Deutschland

Deutschland Wetter Offenbach, Samstag, den 18.04.2015, 11:30 Uhr - "Über den Britischen Inseln hat sich ein ausgeprägtes Hochdruckgebiet namens "Quila" breitgemacht und über Russland liegt Tief "Udo". Zwischen diesen beiden Luftdruckgebilden hat sich hierzulande eine nördliche Strömung eingestellt, die bereits seit dem gestrigen Freitag für die Zufuhr etwas kühlerer Luft aus Nordeuropa sorgt. Deutschland liegt derzeit sozusagen genau zwischen den Stühlen. Während in der Westhälfte der Hochdruckeinfluss am heutigen Samstag bereits die Oberhand gewonnen hat und neben flacher Quellbewölkung für vielfach sonniges Wetter sorgt, kann der Tiefdruckeinfluss in der Osthälfte zeitweise auch noch etwas mehr Wolken mit sich bringen. Regen fällt aber kaum. Die Tageshöchstwerte liegen dabei zwischen 11 Grad im Norden bzw. Nordosten und bis zu 16 Grad im Südwesten. Nachts ist gebietsweise mit Frost zu rechnen. Am Sonntag bringen zunächst schwache Tiefausläufer im Norden und Osten zeitweise mehr Wolken aber kaum Regen. Später lockern die Wolken aber auch dort wieder öfters auf. Im übrigen Land bleibt es unter Hochdruckeinfluss gering bewölkt und oft sonnig. Das Quecksilber steigt tagsüber auf 12 bis 18 Grad (mit den höchsten Werten im Südwesten) und sinkt nachts örtlich wieder in den leichten Frostbereich. Auch an den Folgetagen bleibt Hoch "Quila" in Deutschland wetterbestimmend und sorgt mit viel Sonnenschein für freundliches Wetter. Dabei steigen die Temperaturen wieder 'peu a peu' an und man kann allmählich wieder mit Tageshöchstwerten um und vor allem in der Südwesthälfte auch über 20 Grad rechnen. Die Nachtfrostneigung nimmt etwas ab. Erst gegen Ende der Arbeitswoche steigt dann von Südwesten die Schauer- und Gewitterneigung." Das erklärt Mag.rer.nat. Michael Tiefgraber von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

NEU: Das 1. Willingen GIGAPIXEL Panorama aus Willingen

Unterkunft in Willingen finden

Facebook & Google