Aktuelles Wetter

Anzeige

NEU: 7- Tage Wetter-Vorhersage für Willingen 22.02.2018

meteoblue

NEU: Wetter Webcam Willingen von SOFORT-Gutschein.de

Upland Wetter Webcam Unsere eigene Upland-Wetter Webcam hängt direkt an unserem FIRMEDIA® Büro und sendet jede 10min ein aktuelles Wetter Webcam Foto.

Standort: FIRMEDIA

Aktuelle Wetter Vorhersage für Hessen

Hessenkarte Heute Mittag und am Nachmittag ist es meist heiter, allenfalls im Norden können sich Quellwolken auch mal etwas stärker ausbreiten. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur steigt auf -1 Grad im höheren Bergland, sonst auf 2 bis 5 Grad mit den höchsten Werten im Süden. Dabei weht schwacher bis mäßiger Nordostwind, der über Kamm- und Gipfellagen teils böig auffrischt. In der Nacht zum Donnerstag ist es oftmals gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf Werte zwischen -3 und -6, im Bergland bis -9 Grad zurück. Am Donnerstag scheint bei einzelnen Wolken häufig die Sonne. Bevorzugt im Norden ist es zeitweise auch wolkig. Dabei ist es niederschlagsfrei. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 0 und 4 Grad, in Hochlagen auf -3 bis 0 Grad. Der Nordostwind weht schwach bis mäßig, im Bergland mit starken Böen. In der Nacht zum Freitag ist es verbreitet klar. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf -4 bis -9 Grad, vereinzelt auch darunter. Am Freitag ist es verbreitet sonnig und trocken. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 0 und 4 Grad, im höheren Bergland auf -4 bis 0 Grad. Der Wind weht mäßig aus Ost und frischt im Bergland tagsüber böig auf. In der Nacht zum Samstag ist es klar und niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf -5 bis -10 Grad, nur unmittelbar an Rhein und Main bleibt es etwas milder. Am Samstag ist es abgesehen von einzelnen Schleierwolken verbreitet wolkenlos und sonnig. Es bleibt trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 0 und 5 Grad, im höheren Bergland bei -3 bis 0 Grad. Der Wind weht mäßig aus Ost und frischt vor allem in Kammlagen böig auf. In der Nacht zum Sonntag ist es klar und niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf -5 bis -10 Grad.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

JETZT NEU: Gutscheine direkt online kaufen

Aktuelle Wetter Vorhersage für Deutschland

Deutschland Wetter Offenbach, Mittwoch, den 21.02.2018, 11:30 Uhr - "Viele haben schon nicht mehr mit dem Winter gerechnet und haben dagegen schon die Zeichen des Frühlings gespürt. Doch der Winter macht nochmals ernst und lässt Deutschland erstarren. Erinnerungen an den kalten März im Jahre 2013 werden wach, als ebenfalls sehr kalte und trockene Luft aus Osten Deutschland wochenlang viel Sonnenschein und Dauerfrost brachte. Auch in diesem Jahr stehen die Zeichen für eine längere Frostperiode zum Ende des Meteorologischen Winter gut. Verantwortlich ist großräumig hoher Luftdruck über Skandinavien und Nordosteuropa. Im Zusammenspiel der Hochs "Gerd" über den Britischen Inseln, "Eric" über Westrussland und der Ukraine sowie "Fritz" im Bereich der nördlichen Ostsee, die sich, wie im Thema des Tages vom 19. Februar beschrieben, "verbrüdern" und zusammen eisige sibirische Festlandsluft ansaugen und schließlich bis nach Deutschland transportieren. Die volle Dröhnung Winter soll es demnach ab Sonntag geben, wenn die Temperaturen so richtig in den Keller rauschen und in der Folge nahezu dem ganzen Land Dauerfrost bescheren. Nachts stellt sich zudem verbreitet mäßiger bis strenger Frost ein. Da die Luft jedoch sehr trocken ist, sind mit kleinräumigen regionalen Ausnahmen zunächst keine Schneefälle zu erwarten. Der kräftige Wind lässt stattdessen die Temperaturen noch tiefer wirken. Die Schlechtwettertiefs tummeln sich gleichzeitig über dem Atlantik und werden durch die kräftige Hochdruckzone an der Verlagerung nach Osten gehindert. Einzelne Tiefs schaffen es jedoch in den Mittelmeerraum bzw. bilden sich dort neu. Daher muss vor allem im mittleren und östlichen Mittelmeer wiederholt mit teils kräftigen schauerartigen Niederschlägen gerechnet werden, die Richtung Alpen und Balkan, mit Zustrom kälterer Luft am Wochenende aber sogar bis ins mittlere Italien, überwiegend als Schnee fallen. Zeitweise kann das Mittelmeertief allerdings auch dichtere Wolkenfelder über die Alpen schieben und somit auch dem deutschen Alpenrand etwas Schnee bringen. Ansonsten kann es auch im Umfeld der Ostsee gebietsweise wieder weiß werden. Dort nimmt der sogenannte Lake-Effekt wieder Fahrt auf. Durch die Temperaturunterschiede zwischen dem Ostseewasser und der kalten einfließenden Luft darüber können sich Schauerstraßen ausbilden, die schließlich Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erreichen. Nach derzeitigem Stand soll der Spätwinter mit eisigen Temperaturen mindestens bis zum Ende der kommenden Woche anhalten, wobei ab Donnerstag die Unsicherheiten der Vorhersage deutlich zunehmen." Das erklärt Dipl.-Met. Lars Kirchhübel von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

NEU: Das 1. Willingen GIGAPIXEL Panorama aus Willingen

Unterkunft in Willingen finden

Facebook & Google