Aktuelles Wetter

Anzeige

NEU: 7- Tage Wetter-Vorhersage für Willingen 18.08.2017

meteoblue

NEU: Wetter Webcam Willingen von SOFORT-Gutschein.de

Upland Wetter Webcam Unsere eigene Upland-Wetter Webcam hängt direkt an unserem FIRMEDIA® Büro und sendet jede 10min ein aktuelles Wetter Webcam Foto.

Standort: FIRMEDIA

Aktuelle Wetter Vorhersage für Hessen

Hessenkarte Heute Mittag regnet es vor allem im Norden und Westen teils schauerartig verstärkt. Die größten Regenmengen sind dabei vom Westerwald über das Upland bis zum Reinhardswald zu erwarten. Weiter in Richtung Südosten ist es zunächst meist noch niederschlagsfrei, jedoch können sich hier im Vorfeld einzelne Gewitter mit Starkregen und Sturmböen ausbilden, bevor sich die länger anhaltenden Niederschläge aus der Nordwesthälfte am Nachmittag auch hier hin verlagern. Zum Abend schwächt sich der Niederschlag allmählich von Westen her ab. Die Temperatur erreicht 18 bis 21, in Südhessen auch bis 26 Grad. Der mäßige Wind weht aus Süd, dreht am Nachmittag auf Südwest und frischt dabei zunehmend böig auf. In der Nacht zum Samstag klingt der zeitweilige Regen meist ab und die Bewölkung lockert auf. Einzelne Schauer oder anfangs auch kurze Gewitter sind jedoch mit geringer Wahrscheinlichkeit möglich. Die Temperatur sinkt auf 13 bis 10 Grad. Der Wind weht dabei mäßig, im Norden auch stark, aus Richtungen um Südwest bis West. Am Samstag ist es bei wechselnder Bewölkung zunächst trocken. Nachmittags können von Westen einzelne Schauer aufkommen. Vereinzelt ist dann auch ein kurzes Gewitter möglich. Die Temperatur erreicht 19 Grad im Nordwesten und bis zu 23 Grad im Rhein-Main-Gebiet. Der Wind weht mäßig aus West bis Südwest. In der Nacht zum Sonntag ist es meist niederschlagsfrei und die Bewölkung lockert auf. Nur vereinzelt kann noch ein kurzer Schauer auftreten. Nachfolgend können sich in geschützten Lagen Nebelfelder bilden. Die Temperatur geht auf 12 bis 8 Grad zurück. Am Sonntag ist es im Norden wolkig, zeitweise stark bewölkt. Hier können einzelne Schauer fallen. Im Süden ist es heiter oder wolkig und niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 19 bis 23 Grad mit den höheren Werten im Süden. Der Wind weht mäßig aus West. In der Nacht zum Montag ist es gering bewölkt und niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 10 bis 8 Grad, im Bergland bis auf 6 Grad zurück. Am Montag ist wolkig, im Tagesverlauf bevorzugt in der Nordhälfte auch zeitweise stark bewölkt und niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 18 bis 21 Grad im Bergland und 19 bis 24 Grad in tiefen Lagen. An Rhein und Main wird es dabei am wärmsten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest. In der Nacht zum Dienstag ist es wolkig, teils auch gering bewölkt und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 15 bis 10 Grad, im Bergland bis auf 8 Grad zurück.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

JETZT NEU: Gutscheine direkt online kaufen

Aktuelle Wetter Vorhersage für Deutschland

Deutschland Wetter Offenbach, Freitag, den 18.08.2017, 11:30 Uhr - "Unter dem Einfluss von Tief KOLLE gestaltet sich das Wochenende in weiten Teilen Deutschlands noch unbeständig. Vor allem am heutigen Freitag und in der Nacht zum Samstag sind gebietsweise kräftige Regengüsse und Gewitter zu erwarten. Diese werden im Laufe des Tages auch im Süden und Osten die sommerlichen Temperaturen verdrängen. Ein erster Niederschlagsschwerpunkt erstreckt sich heute tagsüber in einem breiten Streifen etwa von der Eifel und dem Rheinland über Südniedersachsen hinweg bis nach Mecklenburg-Vorpommern, wo gebietsweise 20 bis 35, lokal auch um 45 Liter pro Quadratmeter innerhalb weniger Stunden fallen können. Ein zweiter Schwerpunkt entwickelt sich voraussichtlich über dem Südosten und Osten Deutschlands. Nach einem zunächst weitgehend sonnigen Tag bilden sich am Nachmittag und Abend in der noch warmen Luft einige kräftige Gewitter in Verbindung mit teils heftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen. Am Abend ziehen sich die Niederschläge allmählich in den äußersten Süden und Südosten zurück. Dabei greifen am Abend zunächst aus den Alpen heraus weitere kräftige Gewitter auf das Alpenvorland über, die dann zu einem größeren Regengebiet zusammenwachsen und wodurch schließlich in der Nacht zum Samstag am Alpenrand und im Alpenvorland eine Dauerregenlage beginnt (teils Unwetter). Diese hält voraussichtlich bis Samstagmittag an, wobei weiterhin Gewitter eingelagert sein können. In dem genannten Zeitraum summieren sich dort die Niederschlagsmengen gebietsweise auf 25 bis 40 mm, am Alpenrand und im südlichen Alpenvorland auf 50 bis 70, in Staulagen bis 90 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 12 bis 18 Stunden. Vor allem in Verbindung mit Gewittern können aber auch in deutlich kürzerer Zeit hohe Niederschlagsmengen fallen. Im Laufe des Samstags wird sich der Regen abschwächen und zum Erliegen kommen. In den weiteren Landesteilen kann sich am Samstag von Westen schwacher Hochdruckeinfluss durchsetzen. Eitel Sonnenschein ist aber auch dann nicht zu erwarten, denn in der eingeflossenen kühleren Meeresluft bilden sich rasch wieder Quellwolken und vor allem im Nordwesten und Westen gibt es Schauer und mitunter kurze Gewitter. Der Sonntag verläuft ähnlich, wenngleich die Sonnenanteile größer werden. Dabei bewegen sich die Temperaturen am Wochenende meist zwischen 19 und 23 Grad. Erst zu Beginn der neuen Woche kann sich ein neues Hochdruckgebiet (voraussichtlicher Name NILÜFER) nachhaltig bei uns durchsetzen. Es sorgt dann nicht nur für sonniges und überwiegend trockenes Wetter sondern auch für allmählich ansteigende Temperaturen. Wie lange dieses Wetter anhält, ist allerdings noch unsicher. " Das erklärt Dipl.-Met. Johanna Anger von der Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach zum Wetter der kommenden Tage.
(Quelle: ©Deutscher Wetterdienst)

NEU: Das 1. Willingen GIGAPIXEL Panorama aus Willingen

Unterkunft in Willingen finden

Facebook & Google